Freitag, 14. Dezember 2007

Red Arrows






Gestern, also an einem gewöhnlichen Arbeitstag, mitten am Nachmittag, fand hier eine Vorstellung des englischen Kunstflugteams RED ARROWS statt. Eher zufällig haben wir von dieser Vorstellung am Radio gehört. Ansonsten wurde es nirgends publiziert, und es waren desshalb auch kaum Leute anwesend, die dieses Spektakel sehen wollten. Die Show war aber echt sensationell, entlang der Küste mit dem Panorama der City im Hintergrund.

Es war auch ein ausgesprochen klarer Tag, was das Fotografieren natürlich begünstigte.

Zum Abschluss der Vorstellung wurde sogar noch ein Herz in den Himmel gemalt.


video

Samstag, 8. Dezember 2007

Der Anfang des Automobils


Das älteste Auto ist ein Mercedes, der noch mit Dampf betrieben wurde. Der Jahrgang ist mir leider nicht bekannt. Das Stück ist aber in einem tadellosen Zustand.

Dies ist auch das letzte Bild meiner Exkursion ins Automuseum.

Armeefahrzeuge



Auch leicht gepanzerte Fahrzeuge für die Armee sind ausgestellt. Beim Weissen ist die Marke Land Rover klar zu erkennen.

Sport


Es existieren auch ein paar Sportwagen im Museum. Die Regenbogenfarben sind übrigens typisch für Sheikh Hamid bin Hamdan. Alles um ihn herum wird mit Regenbogenfarben geschmückt. Über dem Eingang zu seinem Palast ist ein riesiger Regenbogen.

Lastwagen



Transportfahrzeuge gibt es in grosser und kleiner Ausführung.

Mercedes





Diesen Mercedes gab es in verschiedenen Farben.

Die Amerikaner





Amerikaner sind immer eine Augenweide.

Die ausgestellten Autos




Im inneren des Museums sind die Autos alle auf Hochglanz poliert. Die Ausstellungshalle ist voll klimatisiert aber nicht zu kalt. Im Moment ist die erste Etage voll mit Exponaten besetzt. Die zweite Etage soll in ein paar Jahren auch noch belegt werden. Die dazu benötigten Autos sind bereits im Land aber ich weiss nicht wo. Ich zeige die Bilder in lockerer Reihenfolge ohne grossen Kommentar. Den Anfang machen die kleinen aus Europa.

Auto Museum




Heute besuchte ich das Automuseum von Sheikh Hamad bin Hamdan al Nahyan. Es waren Gerüche im Umlauf, dass man das Museum wieder besuchen kann, nachdem es lange Zeit geschlossen war. Die Fahrt dahin ist ca. 80 km oder etwa eine Stunde. Das Museum liegt mitten in der Wüste an der Strasse zur Oase LIWA. Es beinhaltet in der Zwischenzeit etwa 200 Exponate von alt bis neu und von klein bis gross. Auf dem Vorplatz befinden sich zwei Wohnwagen und ein „leicht“ abgeänderter Mercedes. Der Wohnwagen auf dem untersten Bild (scheinbar unter Renovation) hat es angeblich bis ins Guinness Buch der Rekorde geschafft (grösster Wohnwagen der Welt).
Auch der zweite Wohnwagen (Weltkugel) ist voll ausgestattet und jederzeit einsatzbereit. Um unerwünschte Besucher fern zu halten zieht man einfach die Treppen hoch, ähnlich wie man das früher bei Schlössern mit den Zugbrücken machte (auf dem Bild leider nicht ersichtlich).

Sonntag, 2. Dezember 2007

Durchblick



Ich habe mich manchmal gefragt wie man mit so einem Auto noch die Strasse sehen kann. Anscheinend haben gewisse Leute besondere Fähigkeiten.
Auch kleine Autos beeindrucken wenn die Insassen entsprechend aussehen.

Corniche am National Day






Die ganze Strasse (ca 7 km) war heute Abend ein einziges Chaos. Jeder der ein Auto hat kam auf diesen Strassenabschnitt um sein dekoriertes Auto zur Show zu stellen.
Abbildungen von Persönlichkeiten aus dem Königshaus sind sehr beliebt und fast auf allen Autos zu sehen.
Das ganze machte den Anschein eines riesigen Karnevals und alle haben sich sichtlich amüsiert.

Den kleinen Film (optisch schlecht) habe ich nur beigefügt um einen Eindruck des Lärms hier zu publizieren. Es war schlicht ohrenbetäubend.

video

Weitere Impressionen zum Nationalfeierteg




Am heutigen Abend war in Abu Dhabi nochmals buchstäblich der Bär los. Erst aber noch drei Bilder welche zeigen wie alles dekoriert ist. Zu oberst ein Blick über die Bucht richtung Emirates Palace Hotel und die Marina Mall.
Das Emirates Palace Hotel schmückt sich mit einer gelungenen Lasershow.
Auf dem unteren Bild ist das Bürogebäude der Nationalen Gesellschaft für Festland Oelbohrungen.

Nochmals Lulu Island




Wegen des nationalen Feiertages gab es bei uns ein langes Wochenende. Ich benutzte die Zeit um die Lulu Insel nochmals zu besuchen.
Mit Arbeitskollegen machten wir uns auf den Weg um am Strand eine Grillparty zu veranstalten. Dieses mal wählten wir die Seite die uns das Panorama der Stadt als Aussicht bot.
Da auch im Dezember die Sonne noch recht herunter brennt ist man froh über die fest installierten Schattenspender.
Hier ein paar Bilder vom Grillplatz am Strand und noch einen kleinen Film mit der Aussicht vom Strand.

video

Strassenschmuck


Die meisten Strassendekorationen befinden sich auf dem Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen. Leider ist es mir nicht möglich da hin zu gelangen um dies auf Bildern fest zu halten. Vom Strassenrand aus ist das fotografieren nachts auch kaum möglich, da bei den langen Belichtungszeiten immer mehrere Fahrzeuge vorbei fahren und dies daher verunmöglichen. Ich habe aber doch eine Stelle gefunden die es mir ermöglichte wenigstens eins von vielen Subjekten zu fotografieren, welche die vielen Kilometer von Strassen schmücken.

Weitere Bilder zum National Day





Vor allem die nationalen Gesellschaften betreiben einen grossen Aufwand um sich ins richtige Licht zu rücken.

Auf dem ersten Bild ist das Hochhaus der Industrie und Handelskammer von Abu Dhabi.

Die drei Persönlichkeiten auf dem zweiten Bild sind von oben nach unten:
HH Sheikh Khalifa bin Zayed al Nahyan, Präsident der VAE und Gouverneur von Abu Dhabi.
HH Sheikh Mohammed bin Rashid al Maktoum, Vice Präsident der VAE und Gouverneur von Dubai.
HH Sheikh Mohammed bin Zayed al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi.

Das dritte Bild ist eine Bank und auf dem letzten schliesslich die Nationale Oelbohrgesellschaft.

Nationalfeiertag






Am 2. Dezember feiern die Vereinigen Arabischen Emirate ihren Nationalfeiertag. An diesem Tag 1971 vereinigten sich die sieben Emirate ( Abu Dbabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm al Quwain, Ras al Khaimah und Fujairah) zum heutigen Staatenbund. Wie ich schon letztes Jahr berichtete, werden zu diesem Anlass viele Gebäude sowie auch die Strassen mit tausenden von Lichtern geschmückt. Hier ein paar Eindrücke davon.

Winterwetter


Auch an der Bewölkung kann man sehen, dass es hier langsam Winter wird. Diese Gewitterstimmung reichte allerdings noch nicht für den ersten Regen.

Montag, 26. November 2007

Rückreise



Sollte man bei der Rückreise ein paar Minuten auf das Schiff warten müssen, dann stehen zwei klimatisierte Warteräume (Zelte) zur Verfügung. Im Sommer ist dies bestimmt angenehm. Im Winter ist das warten draussen aber angenehmer mit der schönen Sicht auf die Stadt.