Montag, 26. November 2007

Rückreise



Sollte man bei der Rückreise ein paar Minuten auf das Schiff warten müssen, dann stehen zwei klimatisierte Warteräume (Zelte) zur Verfügung. Im Sommer ist dies bestimmt angenehm. Im Winter ist das warten draussen aber angenehmer mit der schönen Sicht auf die Stadt.

Die Badestrände



Der Hauptgrund für einen Besuch auf der Insel sind natürlich die schönen Strände bei klarem und warmem Wasser. Der Mann auf dem Stuhl ist für die Sicherheit zuständig. Vermutlich muss er das Alkoholverbot auf der Insel überwachen, denn Piraten gibt es hier sicher keine.

Restaurant


Ich bin mir nicht ganz sicher ob es noch mehrere Restaurants gibt aber in diesem gibt es ein zufrieden stellendes Snackmenu.

Rundfahrt mit dem Emirates Train




Auf der Rundfahrt habe ich festgestellt, dass man auf der Insel auch eine Dünenwanderung oder gar eine Rundfahrt mit der Pferdekutsche oder natürlich mit dem Kamel machen kann. Es gibt sogar einen Süsswassersee. Baden darin ist allerdings verboten.

Ankunft auf Lulu Island







Bei der Ankunft kann man auch gleich noch eine Rundfahrt mit dem „Zug“ buchen. Dabei erhält man einen Eindruck was es auf der Insel so alles gibt. Es besteht aber auch die Möglichkeit sich auf der Insel mit einem Gratisbus zu bewegen. Insgesammt gibt es etwa 10 Bushaltestellen. Will man an einer Bushaltestelle nicht zu lange warten, kann man per Telefon den Bus bestellen. Die Telefonnummer ist überall auf der Insel publiziert

Man beachte die notwendige Stahlkonstruktion um die Abbildungen von HH Sheikh Zayed bin Sultan al Nahyan und seinem Sohn, dem jetzigen Präsidenten der VAE, HH Sheikh Kahlifa bin Zayed al Nahyan zu tragen.

„Emirates Train“ ist wohl die einzige Eisenbahn in den VAE und selbst die ist nicht an Schienen gebunden. Aber Spass hat es trotzdem gemacht.

Lulu Island






Am letzten Samstag war ich das erste mal auf Lulu Island. Lulu Island heisst auf Deutsch „ Die Perlen Insel „. Die Insel wurde erst letztes Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie liegt nördlich, ca. 1 km vor der Stadt Abu Dhabi.

Auf die Insel gelangt man mit einem Boot des eigens dafür eingerichteten Schifffahrtsbetriebes. Die Boote fahren ohne Fahrplan, immer wenn das Boot in etwa voll ist wird gefahren. Die Überfahrt dauert ca. 15 min. Die Fahrpreise sind sehr moderat (siehe Bild mit der Preisliste). Zur Erinnerung: ein Dirham ist etwa CHF 0.3

Auf den Bildern sieht man den Steg um auf die Insel zu kommen. Auf der Überfahrt hat man einen schönen Blick auf die Stadt. Jeder Passagier wird mit einer Rettungsweste ausgerüstet.

Da wir am Samstag noch eine Segelregatta umfahren mussten dauerte die Überfahrt fast 30 min. Es war aber eher ein Genuss als eine Strapaze.

Mittwoch, 21. November 2007

His Highness Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan


Auf dem Rückmarsch bin ich dann noch an diesem Gemälde vorbei gekommen. Es steht am Strassenrand und ist ca. 10x15m gross. Es zeigt den inzwischen verstorbenen Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate, His Highness Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan.

Riesenrad



Natürlich habe ich auch vom Riesenrad aus einige Aufnahmen gemacht. Auf den Bildern sieht man die Skyline bei Nacht sowie das grosse Shoppingcenter Marina Mall. Darin sind neben vielen kleineren Shops auch der Carrefour Supermarket und die IKEA. Auf dem kleinen Film habe ich mit mässigem Erfolg das Riesenrad aufgenommen.


video

Chilbi in Abu Dhabi



Zur Zeit ist in Abu Dhabi Chilbi. Auf einem Spaziergang habe ich einige Bilder davon gemacht. Unter der Woche sind da fast keine Leute was das Fotografieren etwas vereinfacht.