Samstag, 12. Dezember 2009

Die grosse Moschee

Am 25.08.2006 sowie auch am 27.02.2008 habe ich hier einen Bericht über die Sheikh Zayed Moschee veröffentlicht. Nach über zehnjähriger Bauzeit wurde eine der grössten Moscheen der Welt (ein Teil der Umgebungsarbeiten ausgenommen) kürzlich mit der Installation der Aussenbeleuchtung fertig gestellt und erstrahlt nun in all ihrer Pracht und Schönheit.


Wie in einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht thront die Grosse Moschee über Abu Dhabi, und gilt bereits als neues Wahrzeichen der Stadt. Hervorgehoben wird die kunstvolle Architektur durch die massgeschneiderte Beleuchtung.


Die Grundidee dieser Beleuchtung war folgende: Genau so wie der Mond die Gezeiten beeinflusst, soll die imposante Aussenbeleuchtung die das Gebäude fliessend in weisses oder blaues Licht taucht, den Mondphasen und somit dem islamischen Kalender angepasst werden. Das Gebäude erstrahlt bei Vollmond in makellosem Weiss, aber mit einer Struktur von langsam vorbeiziehenden Wolken. Wenn der Mond in seinem 28-tägigen Zyklus abnimmt, wandelt sich das Licht äquivalent dazu immer mehr ins Blau, um die zunehmende Dunkelheit zu symbolisieren. Am 14. Tag leuchtet die Moschee schliesslich in tiefstem Blau.


Dies geschieht mittels eines Kontrollsystems, welches die verschiedenen Lichtszenarien gemäss des Mondstandes automatisch steuert. Auch die projizierten Wolken, die in Richtung Mekka ziehen, können in ihrer Geschwindigkeit reguliert werden.


Alle Fassaden des Gebäudes, inklusive der Kuppeln und Minarette, werden von insgesammt 1200 Projektoren/Scheinwerfern angestrahlt und verwirklichen die sensible und intensive Illumination eines jeden Details in absoluter Perfektion. Auf den Bildern ist die Moschee bei Leermond und Vollmond zu sehen.

Aufnahme bei Leermond






 Aufnahme bei Vollmond






Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Sieht einfach genial aus die grosse Mosche!!
Wunderbare Bilder sind dir da gelungen!
Danke!

lg, Katrin

Toto hat gesagt…

Wirklich tolle Bilder!